Klimawandel oder Klimaschwindel?

Klimawandel oder Klimaschwindel?

Ich will es hier kurz machen, ja es gibt einen Klimawandel ABER der Verlauf ist wenn überhaupt nur minimal vom Menschen beeinflussbar! Nun warum liest und hört man überall vom Klimawandel und das wir weniger… Energie verbrauchen sollen? Tja ganz einfach, da klingelt es in sehr vielen Kassen wie der Politik, der Industrie und natürlich  der Medien.  Nun warum stellen diverse Wissenschaftler ihren guten Ruf aufs Spiel und beteiligen sich an diesem Theater? Der Grund ist ganz einfach Wissenschaftler benötigen für ihre laufenden Projekte und Forschungen Fördergelder da jene vom Staat nicht ausreichen. Ganz nebenbei erhöht man natürlich auch seinen Bekanntheitsgrad und lukriert auf diese Weise noch extra Geld für Vorträge, Bücher, Interviews usw. Wie wir also sehen profitieren diese Damen und Herren massiv von dieser Kooperation der CO2-Schwindler. Die Wirtschaft hingegen profitiert dafür enorm von Energiesparlampen (hoch giftig), Bio-Sprit (aus Lebensmittel wird Sprit erzeugt und so nebenbei werden die Wälder abgeholzt) und auch wenn man es nicht glaubt sogar bei der viel geförderten Wärmedämmung wird massiv gelogen. Nun jetzt könnte man natürlich sagen ja aber die Umweltschäden sind dafür geringer geworden! Ja das stimmt aber nur zum Teil, denn diese Fabriken/Unternehmen müssen wegen den CO2 Strafzahlungen bei uns ihre Standorte schließen (=höhere Arbeitslosigkeit) und in ärmere Länder abwandern wo sie dafür die Umwelt umso stärker verdrecken da man dort nur minimale Umweltauflagen erfüllen muss. Ist das jetzt wirklich sinnvoll?

Der Klimawandel ist ein Riesen-Geschäft. Wenn man eine gewisse Panik kreiert, dann fließen Forschungsgelder. Ohne Klimaprobleme bekommen Forscher keine Gelder bewilligt.

Oliver Janich, Autor, Journalist u.Politiker

Besonders unterhaltsam finde ich auch das man sehr oft versucht kritische Menschen welche die öffentliche “Meinung” hinterfragen medial anzugreifen. Irgendwann nützt sich diese Art der Kommunikationsverweigerung aber auch ab und bewirkt nur das sich die Menschen noch mehr mit diesen Themen auseinandersetzen. Es handelt sich bei diesem Thema eher an eine religiöse Diktatur der Profiteure als um ein Problem der Zivilgesellschaft. Und um klar zu stellen bin ich sehr wohl der Meinung dass man mit der Ressourcen unseres Planeten sorgfältig umgehen sollte aber alles bitte vernünftig!

Links zum Thema: