Systemabbruch / Finanzcrash durch „islamische” Hacker?

Systemabbruch / Finanzcrash durch „islamische” Hacker?

In den letzten Jahren wird immer wieder gerätselt wann und vor allem wie endlich der große Reset des Weltfinanzsystems stattfinden wird. Seit Anfang 2013 wird immer wieder auf die großen Cyberangriffe  unbekannter Herkunft hingewiesen die nicht nur Unternehmen angreifen sondern auch Regierungen und jetzt wird’s ganz spannend, auch auf die Banken. Traditionell hatte man immer China in Verdacht aber je mehr sich die Lage im Nahen Osten zuspitzt hat man auch dortige Länder immer solcher Angriffe beschuldigt. Im Fall von Syrien verbreiteten Mainstream-Medien die Verschwörungstheorie das Assad über eine ganze Armee von Super-Hackern verfügt. Natürlich war auch immer wieder der Iran mit solchen Angriffen im Gespräch wobei diese Gerüchte dann verstummten als dieser mit den USA in intensive Verhandlungen trat.

Sicherheit erreicht man nicht, indem man Zäune errichtet, Sicherheit gewinnt man, indem man Tore öffnet.

Urho Kekkonen (1900-86), finn. Politiker

Wenn man sich die Finanzlage der USA, EU oder Japan ansieht haben wir hier drei Krisenherde welche jeder einzeln einen Systemcrash herbeiführen könnte. Die Zinsen sind im Keller und die Banken verfügen kaum noch über nennenswerte Rücklagen wenn sie nicht gerade auf Papierwerten beruhen deren realer Wert nur aus Luft, leeren Versprechen und Hoffnung besteht. Da ein Reset des Systems aber unumgänglich ist scheint man derzeit sehr intensiv an der großen Story der “Super-Hacker” zu arbeiten. Auf diese Weise hat man erstens ein Phantom welches man als Sündenbock verkaufen kann und welchen man auch einen Staat anhängen kann wenn man sich seine Rohstoffe unter den Nagel reißen möchte oder demokratisieren möchte. Welche Möglichkeit hätte ein Staat in einem solchen Fall seine Unschuld zu beweisen, wenn die internationalen Systemmedien auf diesen Einschlagen? Diese Möglichkeit ist für die Politik als auch die Finanzindustrie der sicher einfachste Weg “unschuldig“ den Hals aus der Schlinge zu ziehen wenn die kleinen Sparer merken das sie über Nacht ihre Ersparnisse verloren haben. So nebenbei ermöglicht es den Geheimdiensten und Militärs natürlich die Möglichkeit zu „unserer” Sicherheit einen Polizeistaat einzuführen. Die Überwachung der Bürger wird ja jetzt schon zum großen Teil damit begründet.

Links zum Thema: