Ukraine: Nazis kämpfen für den Anschluss an Brüssel!

Ukraine: Nazis kämpfen für den Anschluss an Brüssel!

Derzeit sind alle Medien voll und berichten sehr ausführlich um die Bemühungen der ukrainischen Opposition für einen Anschluss an die EU. Komischer Weise wird in der laufenden Berichterstattung immer wieder vergessen zu erwähnen,  welche Gruppen sich genau engagieren. Vor den Kameras bekommt man meist nur zu sehen, wie der Box-Champion Vitali Klitschko voller Mut und Inspiration, seine Pro-EU-Bewegung gegen den bösen Präsident Janukowitsch (wurde demokratisch gewählt) anführt.

So weit so gut, aber wenn man sich etwas intensiver mit der Opposition beschäftigt, erfährt man das ein großer Teil davon zu den Parteien Bratstwo (Brüderschaft) und auch der Partei Swoboda (Freiheit) angehören. Beide Parteien würde man in Deutschland mit der NPD vergleichen, welche man ja am liebsten verbieten möchte. Die NPD ist aber im Vergleich zu den ukrainischen Rechtsblock eher als sehr liberal zu bewerten. Wenn man sich dann diverses Videomaterial genauer betrachtet, fällt einen auf das die Provokationen bei den Demonstrationen nur von der Opposition ausgehen. Es werden Knallkörper, Tränengas als auch etwas massivere Methoden wie  Bulldozer gegen die Polizei eingesetzt, welche meist ohne Gegenwehr da steht.

Die Revolution ist die erfolgreiche Anstrengung, eine schlechte Regierung loszuwerden und eine schlechtere zu errichten.

Oscar Wilde (1854-1900), irischer Schriftsteller

Interessanter Weise erkennen die westlichen Medien (welche vermutlich nicht ganz unparteiisch sein dürften) doch immer wieder eine aggressive Vorgangsweise der Polizei welche sie weder auf Bildern, noch auf Filmmaterial belegen können. Man würde in der heutigen Zeit diese Meldungen als „Verschwörungstheorien“ bezeichnen wenn sie nicht so die Tatsachen verzerren würden. Auffällig ist jedoch das die Ukraine das einzige Land sein dürfte, wo sich die Opposition mit Gewalt in die EU begeben will. Derzeit ist es in der EU eher der Trend das rechte Oppositionsparteien eher, aus jener austreten wollen bzw. zumindest aus dem Euro raus wollen.

Der wahre Grund warum es für Brüssel wichtig ist die Ukraine in ihrem Staatenbund zu haben ist jener, dass es sich hier um rein amerikanische (NATO) Interessen handelt. Wie auch schon bei anderen ehemaligen Ostblock-Staaten, möchte man Raketensysteme in der Ukraine aufstellen welche gegen Moskau gerichtet sind. Das Russland dieses natürlich nicht so einfach zulässt und die Anschlussverhandlungen der Ukraine an die EU torpediert wo es nur möglich ist, liegt daher auf der Hand.

Warum ein Vitali Klitschko allerdings sogar nicht davor zurück schreckt, sich mit dem Ultra rechten Lager zu verbünden, welche neben Gewalt gegen „alles Unreine“ auch den Antisemitismus propagiert  wird uns hingegen ein ewiges Rätsel bleiben.

Eine Notiz am Rande ist übrigens das man in den Medien immer so berichtet, als ob das ukrainische Volk auf den Straßen wäre. Genauer gesagt wurden einmal angeblich 100.000 Menschen geschätzt wobei die Ukraine derzeit eine Bevölkerung von 45,6 Mio. Einwohner vorweisen kann. Wenn man bedenkt das Janukowitsch bei der letzten Wahl den Großteil der Stimmen bekam, muss man sich schon fragen wie realitätsfern die Berichterstattung der Medien noch sein kann hier von einem „Diktator“ sprechen zu können. Wobei dann die nächste Frage lauten müsste warum die EU einen undemokratischen Staat aufnehmen möchte.

Links zum Thema: