Whistleblower Edward Snowden ist ein Fake der NSA mehr auch nicht

Whistleblower Edward Snowden ist ein Fake der NSA mehr auch nicht

Ein Whistleblower ist eine Person, die für die Allgemeinheit wichtige Informationen aus einem geheimen oder geschützten Zusammenhang an die Öffentlichkeit bringt. Dazu gehören typischerweise Missstände oder Verbrechen wie Korruption, Insiderhandel, Menschenrechtsverletzungen, Datenmissbrauch oder allgemeine Gefahren, von denen der Whistleblower an seinem Arbeitsplatz oder in anderen Zusammenhängen erfährt. Im Allgemeinen betrifft dies vor allem Vorgänge in der Politik, in Behörden und in Wirtschaftsunternehmen.

Ein einfacher NSA-Mitarbeiter schmuggelt mit einem USB-Stick Unmengen sensibler Daten des mächtigsten Geheimdienstes der Welt außer Landes und alle Medien glauben es. Wer diese miese Schmierenkomödie wirklich für real hält dem kann man nicht mehr weiter helfen.

Beobacht’ und denke nach, um die Wahrheit zu erkennen. Glaube nichts, was der Vernunft widerspricht, täusche weder dich selbst noch andere.

Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 – 1805), deutscher Dichter und Dramatiker

Die Systemmedien wollen Edward Snowden und seine Enthüllungen zu einem mythologischen Status verhelfen. Dabei wird vollkommen ausgeblendet das alles aber auch wirklich alles was Snowden uns anbietet schon von vielen anderen Quellen seit Jahren verbreitet wird. Der einzige Unterschied ist das es diesmal alle Medien fressen und auch als Top-News vermarkten. Keines der Qualitätsmedien stellt sich allerdings die Frage warum die übermächtige NSA diesen Mann nicht einfach eliminieren lies als er am russischen Flughafen fest saß.

Wieso konnte Snowden, der Leiharbeiter ohne HighSchool- und College-Abschluss, mit einem simplen Thumb Drive die innersten Geheimnisse der NSA abgreifen? Arbeitete er in Wirklichkeit die ganze Zeit als Deep Cover für die CIA, bekam von Langley die brisanten Infos über die NSA ausgehändigt um einen Skandal loszutreten, der endlich wieder zu mehr Kontrollmechanismen für die NSA führen sollte? Sie können darauf wetten dass die NSA dieses Szenario analysiert.

Jon Rappoport, amerikanischer Journalist und Autor

Besonders traurig ist es das auch viele aus den alternativen Medien aufspringen und diese Propaganda als Realität verkaufen. Dieses Schauspiel erinnert sehr stark an die Geschichte um Julian Assange die uns im ähnlichen Stil verkauft wurde, denn wirkliche Geheimnisse wurden auch damals nicht verraten. Der einzige den man in den letzten Jahren als echten Whistleblower bezeichnen kann ist der psychisch völlig verwirrte Bradley Manning der für seine Leistung kaum beachtet wurde aber dem dafür 35 Jahre Gefängnis aufgebrummt wurden.

Die Botschaften die Snowden verbreitet sind:

  1. Die NSA / USA wissen alles über jeden Erdbewohner und man kann sich nicht unter Pseudonyme verstecken ohne gefunden zu werden.
  2. Wer nicht spurt kann zu jeder Zeit mit der Datensammlung fertig gemacht werden.
  3. Die USA dürfen alles und alle westlichen Regierungen sind dagegen machtlos und haben zu kuschen.

Ist das wirklich so neu?

Links zum Thema: